zurück

Stimmen

Prof. Dr. Wolfgang Kubin, Bonn
Leiter des Verbandes Deutscher Schriftsteller (VS) Bonn/NRW Süd:
„Ich empfand die Darstellung als stimmig und werde mir das Buch gern auf Reisen in die Tasche stecken, um daraus bei poetischen Gesprächen vorzutragen.
Danke für die gute Lektüre.“

Prof. Dr. Klaus Otte, Altenkirchen:
„Wie wahr ist es doch. In aller hektischen Geschwätzigkeit
auf dem Markt der Deutungen eine echte Atemlücke. []
Ihre zahlreichen Quellen lassen den Pegel des Seins-Flusses steigen.“